Lassen Sie doch die Sonne heizen!

Konventionellen Ressourcen wie Öl und Kohle werden knapper, Energie wird langfristig immer teurer. Es lohnt sich also, auf alternative und ökologische Energiequellen zu setzen. Was liegt da näher, als die Sonne anzuzapfen?

Die Sonneneinstrahlung in Deutschland liegt bei rund 1000 kWh, was einem Energiegehalt von 100 Litern Öl entspricht. Die anfänglichen Investitionen machen sich über die Jahre schnell bezahlt. Sie senken nicht nur die Energiekosten, sondern steigern auch den Wert des so ausgerüsteten Hauses. Erneuerbare Energien wie z. B. Solarkollektoren werden zurzeit vom Bund und von den Ländern gefördert.

Die bekanntesten Methoden, Sonnenenergie zu nutzen, sind die Installation von Kollektoren (Solarthermie) und von Solarzellen (Photovoltaik).

Solarkollektoren wandeln Sonnenenergie in Wärme um. Anders als Solarzellen, die der Stromerzeugung dienen, sind sie Teil einer sog. thermischen Solaranlage zur Brauchwassererwärmung oder Heizungsunterstützung.

Es gibt Flach-, Vakuum- und Luftröhrenkollektoren:

  • Flachkollektoren bestehen aus einer flachen Absorberschicht, einer Glasabdeckung, Rahmen und Dämmmaterial.
  • Bei Vakuumröhrenkollektoren sitzt der Absorber in einer luftleeren Glasröhre ("Thermoskannenprinzip"), was den Verlust von Wärme verringert.
  • Röhrenkollektoren sind leistungsfähiger, aber auch teurer als Flachkollektoren.
  • Luftkollektoren erwärmen die durchströmende Luft im Wohnbereich. Da jedoch meistens Wärme durch Wasserkreislaufverfahren erzeugt wird, ist der Einsatz von Luftkollektoren eher selten.

Die Kollektortechnologie ist mittlerweile so ausgereift, dass bis zu 60 Prozent des jährlichen Warmwasserbedarfs durch Sonnenenergie abgedeckt werden können.

Wir sind Spezialisten für die fachgerechte Installation von Solarkollektoren.

Nutzen Sie die langjährige Erfahrung unseres Fachbetriebes auf diesem Gebiet – lernen Sie Ihre Möglichkeiten kennen, Energie zu sparen!


Haenseler GmbH & Co KG - Breniger Str. 11 - 50969 Koeln - + 49 221 - 36 20 72 - Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.